Text und Film: Unterschied zwischen den Versionen

Aus IFM
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Dietrich Kuhlbrodt trägt als Zeuge seine Argumente im Prozess gegen den NDR vor. Ein Beispiel für Improvisation als Umgang von Text im Film. {{#ev:youtube|ht…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Dietrich Kuhlbrodt trägt als Zeuge seine Argumente im Prozess gegen den NDR vor. Ein Beispiel für Improvisation als Umgang von Text im Film.
+
[[Dietrich Kuhlbrodt]] trägt als Zeuge seine Argumente im Prozess gegen den NDR vor. Ein Beispiel für Improvisation als Umgang von Text im Film.
 
{{#ev:youtube|https://https://youtu.be/tOS68U-PIcw}}
 
{{#ev:youtube|https://https://youtu.be/tOS68U-PIcw}}
Ein Outtake aus dem Kollektivfilm „Dazu den Satan zwingen“ der Studierenden des Filmbereichs der HFBK Hamburg unter Leitung von Prof. Robert Bramkamp, der im Rahmen der Initiative “Offensiv Experimentell” - zur Förderung experimenteller Bewegtbildkultur - realisiert worden ist. Premiere Februar 2017.
+
Ein Outtake aus dem Kollektivfilm „[[Dazu den Satan zwingen]]“ der Studierenden des Filmbereichs der HFBK Hamburg unter Leitung von Prof. Robert Bramkamp, der im Rahmen der Initiative [[Offensiv Experimentell]] - zur Förderung experimenteller Bewegtbildkultur - realisiert worden ist. Premiere Februar 2017.
   
 
Weiterführende Links:
 
Weiterführende Links:
  +
  +
[[Schrift und Film]]

Version vom 14. Oktober 2016, 17:41 Uhr

Dietrich Kuhlbrodt trägt als Zeuge seine Argumente im Prozess gegen den NDR vor. Ein Beispiel für Improvisation als Umgang von Text im Film.

Ein Outtake aus dem Kollektivfilm „Dazu den Satan zwingen“ der Studierenden des Filmbereichs der HFBK Hamburg unter Leitung von Prof. Robert Bramkamp, der im Rahmen der Initiative Offensiv Experimentell - zur Förderung experimenteller Bewegtbildkultur - realisiert worden ist. Premiere Februar 2017.

Weiterführende Links:

Schrift und Film